How to make broth

2_Heisse_Huehnerbruehe_RGBHow to make broth – leckere Hühnerbrühe selbstgemacht

Es ist einer der heißesten Ernährungstrends, für dessen Genuss viele sogar eine längere Wartezeit in Kauf nehmen: Brühe to go. In den Großstädten der Welt, zum Beispiel in London und New York, haben an vielen Straßenecken und Bahnstationen kleine Suppenküchen eröffnet, in denen man die wohltuende Flüssigkeit zum Mitnehmen kaufen kann. Kein Wunder, dass eine Bouillon so beliebt ist, sie ist lecker und nahrhaft, weckt Kindheitserinnerungen und wärmt auch Herz und Seele.

Um in den Genuss einer leckeren Hühnerbrühe zu kommen, müsst Ihr aber nicht Schlange stehen: Sie selbst zu zaubern, geht ganz leicht! Das frische Suppenhuhn zunächst von außen und innen gründlich kalt abbrausen und trocken tupfen. Je nach Größe des Topfes kann es nun halbiert oder geviertelt werden. Die Schnittflächen in einer heißen Pfanne kurz anrösten.

Jetzt geht es an das Gemüse: Knollensellerie und Möhren ordentlich waschen und in grobe Stücke schneiden. Diese nun in einem großen Topf in etwas Öl anbraten. Das Suppenhuhn dazugeben und alles mit kaltem Wasser auffüllen. Es sollte etwa zwei fingerbreit bedeckt sein. Pro Kilogramm Huhn benötigt Ihr ungefähr einen Liter Wasser.

Das Wasser langsam aufkochen lassen. Währenddessen immer wieder den aufsteigenden Schaum mit einer Schaumkelle oder einem großen Löffel abschöpfen, damit die Suppe schön klar bleibt. Wenn kein Schaum mehr nachkommt, können Gewürze und Kräuter je nach Geschmack in den Topf gegeben werden. Wir empfehlen schwarze Pfefferkörner, Wachholderbeeren, Nelken, Thymian und Petersilie.

Nun muss die Suppe vier Stunden vor sich hin köcheln. Dafür die Hitze reduzieren und den Topf zudecken. In der Zwischenzeit könnt Ihr z. B. ein gutes Buch lesen oder ein Bad nehmen. Anschließend Huhn und Gemüse aus der Brühe holen. Diese mit Salz abschmecken und durch ein feuchtes Küchentuch passieren. Ernährungsbewusste Esser können die fertige Bouillon über Nacht kaltstellen und am nächsten Tag die Fettschicht auf der Oberfläche abschöpfen.

Aus dem fertig gegarten Huhn lassen sich darüber hinaus vielfältige Gerichte mit besonders schmackhaftem Hühnerfleisch zubereiten. Es eignet sich zum Beispiel hervorragend als Begleiter zu einem knackigen Salat oder als Sandwich-Belag. Guten Appetit!